• Oct : 28 : 2018 - Zweite zum dritten Mal Erster
  • Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers

SPDas dachten die Slowpitcher der Marines am letzten Samstag, als sich die „Besucher“ anschickten, den Ed zu erobern. Nein, es waren nicht die Außerirdischen aus einer jetzt neu anlaufenden Fernsehserie, sondern die Slowpitch-Truppe um Nils Harstall, die – wie im letzten Jahr – die Openair-Season der Marines Fun-Mannschaft einläuten sollte.  Die Northern Visitors kamen so früh zu Besuch, dass sie gleich einmal wesentliche Aufgaben bei Platzaufbau übernahmen, vielen Dank dafür.

Sportlich gesehen lag der Gegner den Marines in der Halle z.B. im März in Kiel (wir berichteten) viel besser. Im Freien hatten die Visitors am Ende in zwei mal sieben  und einmal fünf Innings  die Nase jeweils deutlich vorn und damit die Verhältnisse zugunsten des Nordmeisters 2012 gerade gerückt. Tolles Wetter, ein Platz wirklich einmal ganz frei für Slowpitch-Softball  (das erwies sich bei mindestens einem der Homeruns von Visitor Gerrit als äußerst günstig), anschließend Wurst vom Grill, und kühle Getränke und dabei Gespräche mit den Gästen machten den Tag aber dennoch rund.

Einige technische, aber auch mentale Defizite im Feld  haben die Runausbeute der Visitors sicherlich unnötig hoch ausfallen lassen, letztendlich konnten deren konstant  gutem Hitting aber insgesamt zu wenig Hits der Marines, die dann auch noch schlecht über die Innings verteilt waren,  entgegengesetzt werden, so dass auch hieran gearbeitet werden muss, will man die Visitors zu Fehlern zwingen. Es gab aber auch einige schöne Plays der Gastgeber, einige Runs und zum Glück waren bei den Marines nur ein dickes Handgelenk und ein noch dickeres, jedoch nicht ernsthaft geschädigtes Knie an Verletzungen zu beklagen, ein platter Zeh und ein anderweitig lädiertes Knie waren schon vorher vorhanden.  Die kurzzeitig blutende Nase hatte ihren Ursprung nicht im Spielgeschehen.

Vielen Dank senden die Marines an ihr leider verletztes Teammate Wiebke und ihre Tochter Michelle für den Support beim Groundkeeping, Fotoshooting und am Grill, wo sie von Gesa, unserem VIF (Very Important Fan), unterstützt wurden. Danke  (und ein Willkommen?) auch an Jan, der bei den Hanseatics Hardball spielt und am Samstag fragte, ob er bei  den Marines mitmachen könne. Tatsächlich konnte Jan dem Team mit zwei Hits behilflich sein und kurzzeitige Ausfälle (dickes Handgelenk, Nasenbluten) überbrücken helfen.
Die Marines hoffen, Jan beim Training wieder zu sehen und natürlich auch Euch, die ihr gern zum Ausprobieren an Montagen ab 18 Uhr und an Freitagen ab 18 Uhr 30 auf dem Feld der Träume am Mittleren Landweg 40 in Hamburg-Allermöhe vorbeikommen könnt.

Die Slowpitch-Softballer der Marines werden die nächsten Wochen fleißig trainieren, um beim 4. Northern Slowpitch Cup der Lütjensee Lakers vom 08.06-09.06.2013 den dort teilnehmenden Teams den einen oder anderen Run einzuschenken  oder Hit zu klauen.

Categories: News, News Slowpitch, Top News

One Response so far.

  1. Gerrit (Haggi) #82 says:

    Hi, cool geschrieben, der Tag hat echt Spaß gemacht bei euch, und danke für die Wurschtln vom Grill 🙂

    Bis demnächst,
    Gruß
    Der Gerrit

Leave a Reply


Ein Rain out nach...

Posted on May - 25 - 2013

0 Comment

Sturm, Jetstream und Höhenluft...

Posted on Apr - 22 - 2017

0 Comment

Sweep der Herren 1...

Posted on Jun - 1 - 2013

0 Comment

Platzpflegetag am 12.10.2013

Posted on Oct - 6 - 2013

0 Comment

Zwei von drei in...

Posted on Aug - 11 - 2013

0 Comment

Twitter updates