• Aug : 17 : 2019 - Marines können noch siegen…
  • Aug : 13 : 2019 - Trip nach Tempelhof
  • Aug : 11 : 2019 - No clutch no win
  • Jul : 28 : 2019 - Desaster beim Kellerduell
  • Jul : 22 : 2019 - Im Sumpf der Alligatoren

Der zweite Anzug sitzt allmählich – mit zwei souveränen Siegen (8:1 und 21:2) bei den Kiel Seahawks II gleicht unser Verbandsligateam nicht nur den Record aus, es zeigt auch, dass das Team trotz vieler personeller Änderungen schon gut harmoniert.


1234567
RHE
Marines1010222
8153
Seahawks0000001
153

W: Edwin Hiraldo, L: Martin Schmidt

Im ersten Spiel standen sich mit Edwin Hiraldo für die Marines und Martin Schmidt zwei Pitcher gegenüber, die aus Altersgründen den Begriff „Farmteam“ ad absurdum führten.

Doch beide zeigten zunächst, warum sie unverzichtbar für ihre Teams sind und hielten die Gegner kurz. Dabei gelang den Marines zumindest in den Innings eins und drei jeweils ein Run, weil Wilber Jimenez jeglicher Respekt vor dem Alter abgeht und am Schlag kaum zu stoppen war.

Die Seahawks hingegen kamen gegen Hiraldo, der seine Schulterprobleme auskuriert hat, zu keinem Zeitpunkt zurecht und brachten nicht einen Lead off hitter auf Base.

Fünf oben war Schmidt dann weich geklopft, bei zwei Aus gab er drei Walks ab. Rivero und Partsch sammeln mit ihren Hits das 4:0 ein. Jesse Nowack sollte die Offensive der Gäste nun stoppen, doch das mißlang. Errors zur Unzeitund nunmehr wie aufgedreht schlagende Marines verdoppelten die Führung. Der Ehrenpunkt der Gastgeber ärgerte am Ende nicht einmal mehr den starken Edwin Hiraldo.


1234567
RHE
Marines01236



21153
Seahawks2000



239

W: Wilber Jimenez, L: Vincent Voß

Nach einer frühen Führung der Gastgeber bekam Wilber Jimenez die zweite Partie schnell in den Griff, wobei der gewaltige Run support sicher sehr hilfreich war.

Die Kontrollprobleme der eingesetzten Kieler Pitcher und ein erneutes Offensivfeuerwerk der Marines mit zwei Tripels von Jimenez und Ramirez sorgten schon zwei oben für klare Verhältnisse.

So war das Spiel dann am Ende auch kein großes Vergnügen mehr, der hohe Sieg ging in Ordnung, doch die knappen Spiele machen einfach mehr Spaß…

Die Marines verbessern sich mit nunmehr 4:4 Siegen auf den zweiten Tabellenplatz hinter den Stealers und hoffen beim nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag auf einen weiteren Schritt nach vorne, wenn die Dragoons ihre Visitenkarte im Duell der Tabellennachbarn am Ed-Delahanty-Field abgeben.

Categories: News, News Herren 2, Top News

Leave a Reply


Marines können noch siegen…

Posted on Aug - 17 - 2019

0 Comment

Trip nach Tempelhof

Posted on Aug - 13 - 2019

0 Comment

No clutch no win

Posted on Aug - 11 - 2019

0 Comment

Desaster beim Kellerduell

Posted on Jul - 28 - 2019

0 Comment

Im Sumpf der Alligatoren

Posted on Jul - 22 - 2019

0 Comment

Slowpitcher testen in Lütjensee

Posted on Aug - 6 - 2017

0 Comment

No clutch no win

Posted on Aug - 11 - 2019

0 Comment

Besuch vom Tabellenführer

Posted on Mai - 16 - 2014

0 Comment

Marines II weiter Spitze...

Posted on Jun - 27 - 2015

0 Comment

Close but no cigar…

Posted on Jul - 21 - 2018

0 Comment

Twitter updates