• Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers
  • Aug : 4 : 2018 - Schmeichelhafte Siegteilung mit den Knights

Die Marines machen mit einem überraschenden Sweep bei den Elmshorn Alligators (10:6 und 4:2) einen Riesenschritt nach vorne beim Erreichen der Saisonziele. Herausragend präsentierte sich mit zwei Homeruns nicht nur die Offensive, die Stories des Tages lieferten die Pitcher.

1 2 3 4 5 6 7         8         9       R H E
HAM 0 0 3 0 2 2 1         0         2 10 15 4
ELM 1 0 0 4 0 0 0         0         1      6 11 4

W: Joshua Senkpiel (3-0), L: Christopher Kegel (3-1)

Nach dreizehn Siegen in Folge war dem besten Aufsteiger der letzten Jahre schon am vergangenen Wochenende gegen Kiel die erste Niederlage seit April widerfahren. So ging es den Gastgebern um Starting Pitcher Sören Entress auch um Wiedergutmachung und nicht darum, im Titelkampf mit den Seahawks vorzulegen.

Und so gelingt es den Alligators bereits eins unten gegen defensiv etwas unaufgeräumte Marines Thomas Venzke über die Homeplate zu bringen. Joshua Senkpiel wirft dennoch von Beginn an solide und schafft es so, das Team in der Spur zu halten.

Es dauert bis ins dritte Inning, bis die Marines erstmals Schaden anrichten können, und das spürbar! Torben Tiralla schickt einen Hanging Curveball von Entress über den Rightfieldzaun. Sein erster Zweitliga-Homerun bringt den Ausgleich. Und die Marines sind noch nicht satt. Taveras, Senkpiel und Coolbaugh laden die Bases, Rainer Bergau bringt mit seinem Double zwei weitere Runs über die Platte.

Schon letzte Woche gegen die Stealers hatten die Marines ihre starke Offensive immer wieder mit Fehlleistungen im Feld konterkariert, und auch bei den Alligators bleiben Aussetzer leider nicht aus. Stellungsfahler und wild Würfe begünstigen die vier Runs, die die Gastgeber nach fünf Hits im vierten Inning scoren.

Die Marines lassen sich momentan jeder von gegnerischen Leistungen ebensowenig wie von eigenen Verfehlungen aus der Bahn werfen und blasen fünf oben direkt zum Gegenangriff. Taveras eröffnet mit einem Single, und Senkpiel hilft sich selbst und seinem Team mit einem mächtigen Homerun ins Leftfield – 5:5! Der Arbeitstag von Sören Entress ist damit beendet, Christopher Kegel kann weiteren Schaden trotz geladener Bases verhindern.

Doch die Marines sind noch nicht satt und bauen nun Inning für Inning Bedrohung auf. Sechs oben holen Coolbaugh und Bergau zwei weitere Runs nach Hause, sieben oben kann Tiralla nach Single und zwei Stolen bases auf einen Überwurf des Catchers scoren.

Senkpiel und seine Defensive haben dagegen ihren Rhythmus gefunden. Zwar muss Aushilfe-Shortstop Coolbaugh mit einer Schulterverletzung für den später dazu gestossenen Jimenez vom Feld, die Mannschaft verteidigt nun aber gewohnt solide.

Und legt neun oben noch mal nach: Singles von Tiralla, Garies und Taveras sowie einen tiefer Flyball von Senkpiel besorgen das 10:5. Genug Vorsprung, um Reliever Kim Drews im Bullpen zu lassen und ihn für Spiel zwei aufzusparen, für das Coolbaugh als etatmäßiger Starter ja ausfällt. Trotz eines Runs von Lopaczinski, der einem Fangfehler im Outfield zuzuschreiben ist, behalten die Marines Oberwasser und fahren den erhofften ersten Saisonsieg gegen die Alligators ein.

1 2 3 4 5 6 7         X        R H E
HAM 0 0 0 3 0 0 1        4 4 1
ELM 0 0 2 0 0 0 0        2 6 2

W: Kim Drews (2-3) L: Robbie Ingram (8-3)

Robbie Ingram ist in dieser Saison gemeinsam mit dem Kieler Josh Keithly das Nonplusultra auf den Mounds der 2. Bundesliga Nord. Und so startet der US-Amerikaner das Spiel gegen die Marines auch. Strike outs und einfache Groundballs sind das ernüchternde Ergebnis seiner schwer zu berechnenden Pitches, Senkpiels Homerunkeule fällt einem solchen Pitch zum Opfer und bricht der Länge nach entzwei.

Auf der anderen Seite aber hat auch Kim Drews die Gastgeber erstaunlich gut im Griff, und es bedarf schon eines Feldspielfehlers von ihm selbst, um den Alligators ins Spiel zu helfen. Drei unten nutzen diese seinen Fehler weidlich aus, verschenken aber eine gute Gelegenheit höher als 2:0 davonzuziehen, als Scherfisee auf Ingrams Double von Fist base scoren will. Den Enthusiasmus beenden zwei präzise Würfe von Garies und Taveras an der Homeplate. Dass Scherfisee sich dabei noch schwer an der Schulter verletzt, setzt dem Frust der Elmshorner die Krone auf. Gute Besserung von dieser Stelle aus.

Und so sind die Allis vier oben nicht ganz bei der Sache. Ein Single von Taveras, ein Abwurf gegen Senkpiel und zu allem Unglück noch ein nicht sauber gefieldeter Bunt von Bejaran laden die Bases ohne Aus. Souffron schlägt einen Grounder bei einem Aus, der nicht ganz zum Double play genügt – 1:2! Schwermer Grounder wird dann nicht sauber gefieldet – Senkpiel kommt zum Ausgleich über die Platte. Und schließlich erläuft sich Tiralla noch ein Infield Single – Souffron kann zur Führung scoren.

Kim Drews macht derweil seinen Job weiter super. Und wenn es mal eng wird, ist den Gästen das Glück hold. Wie sechs unten, als Ingram bei null Aus und Runner auf First base einen harten Linedrive schlägt. Bejaran hebt ab, fängt den Ball aus der Luft und macht schließlich auch noch das Double play!

Sieben oben kommt Jimenez dann noch per Walk aufs Erste, stealt das zweite Base und kommt zum 4:2 auf Taveras Single nach Hause.

Diese beiden Aktionen nehmen den Elmshornern die letzte Motivation zur Aufholjagd, Drews beendet seinen besten Saisonauftritt “in style” mit einem 1-2-3-Inning.

Der beherzte Auftritt der Marines in der Offensive und das bärenstarke Pitching Senkpiels und Drews bescheren den Marines den ersten Sweep gegen die Alligators seit Menschengedenken und spült die Kiel Seahawks unverhofft an die Tabellenspitze. Ironie der Geschichte: so müssen die Marines am kommenden Samstag daheim erneut gegen einen Tabellenführer antreten. Dieses Mal geben die Seahawks zum Auftakt der letzten Rund ihre Visitenkarte am ED ab.

Eines sei noch erwähnt. Die Art und Weise, wie die Alligators ihre Heimspiele präsentieren ist in der Liga einzigartig. Ein fachkundiger Stadionsprecher, angenehme Beschallung, super Catering und nicht zuletzt ein faires Publikum sorgen dafür, dass wir uns schon darauf freuen, auch im nächsten Jahr wieder zu den Alligators zu fahren.

Und einen ganz besonderen Service bieten die Alligators uns allen auch noch. Die Spiele sind on demand unter diesen Links noch mal in ganzer Länge und kommentiert nachzusehen:

Spiel eins: https://www.twitch.tv/videos/284510492

Spiel zwei: https://www.twitch.tv/videos/284559004

Danke für die Mühe!

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Zum Abschied leise Servus?

Posted on Sep - 26 - 2014

0 Comment

Baseball erobert Neuallermöhe 

Posted on Aug - 3 - 2017

0 Comment

Auf der letzten Rille...

Posted on Aug - 29 - 2015

0 Comment

Herren II sweepen auch...

Posted on Jul - 12 - 2015

0 Comment

Split für die Zweite

Posted on May - 5 - 2013

0 Comment

Twitter updates