• Aug : 17 : 2019 - Marines können noch siegen…
  • Aug : 13 : 2019 - Trip nach Tempelhof
  • Aug : 11 : 2019 - No clutch no win
  • Jul : 28 : 2019 - Desaster beim Kellerduell
  • Jul : 22 : 2019 - Im Sumpf der Alligatoren

Nach einer aufreibenden und anstrengenden Woche zur Vorbereitung des Spielfelds belohnten sich die Marines zum Auftakt der Zweitligasaison 2018 mit einem Sieg (10:8) gegen die Kiel Seahawks.

1 2 3 4 5 6 7         8         9        R H E
KIS 0 0 2 0 2 1 0         2         1        8 10 5
HAM 0 1 1 2 2 1 3         0         X        10 5 4

W: Kim Drews (1-0), L: Sven-Ole Busch (0-1), S: Joshua Senkpiel (1)

Die Wetterkapriolen des bisherigen Frühlings erreichen am Samstag einen neuen, unrühmlichen Höhepunkt, als bei Dauerniesel und widrigen Platzverhältnissen der Leiter des Bezirksamts Bergedorf, Arne Dornquast, den Ceremonial first pitch wirft. Da aber die Marines in der vergangenen Woche fleißig ihr Infield saniert haben, kann die Partie planmäßig starten.

Kim Drews wird auf den Mound beordert und kommt dank dreier starker Plays des neuen Shortstops Wilber Jimenez schnell aus dem Inning. Das gelingt auch seinem Gegenüber Sven-Ole Busch, der bislang gegen die Marines eine weiße Weste vorzuweisen hat.

Die stark ersatzgeschwächten Gäste können nach Buschs Lead off single zwei oben erstmals Druck aufbauen, doch der Versuch eines Homesteals von Busch und ein Strike out bringen Drews aus der Gefahrenzone. Die Marines kommen im Nachschlag erstmals aufs Scoreboard. Senkpiel erarbeitet sich einen Walk, Coolbaugh folgt mit einem Bunt single. Zwei schlechte Pitches später überquert Senkpiel die Platte zum 1:0.

Schon drei oben schlägt Kiel zurück. Albrecht und Bis kommen auf die Bases und auf Egges Single zur 2:1 Führung nach Hause. Der Ausgleich lässt nicht lange auf sich warten. Zwei Errors bringen Jimenez zur Ausgleich nach Hause.

Vier unten folgt eine kleine Two out rallye. Hiraldo und Bejaran mit Singles, Jahncke und Jimenez mit Walks sorgen für das 4:2. Fünf oben sind dann die Kieler wieder dran. Singles von Bis und Lingg, Groundouts von Egge und Busch – 4:4.

Und weiter geht es mit dem munteren Scoren. Fünf unten holen sich die Marines abermals die Führung, nachdem sie die zunehmenden Kontrollprobleme von Busch ausweiden, Garies und Tiralla erlaufen das 6:4.

Erol Reis übernimmt ab dem sechsten Inning den Mound und kann die Führung, die sein Team nun weiter ausbaut, trotz einiger Schwierigkeiten halten. Da fügt es sich, dass Busch sechs unten bei zwei Aus wackelt. Walk gegen Coolbaugh, ein teurer Überwurf bei Garies‘ Bunt und abschließend ein Wild pitch sorgen für den siebten Run der Gastgeber.

Sieben unten scheinen diese den Sack zuzumachen. Vier Walks und ein RBI single von Jimenez bedeuten das Ende des Arbeitstages von Busch, Reliever Christopher Schmidt kann aufgrund eines Errors die Runs neun und zehn der Marines nicht verhindern.

Doch auch diese haben zu kämpfen. Reis geht nun die Kontrolle abhanden, drei Walks und zwei Singles bedeuten nicht nur den 7:10 Anschluss der Gäste sondern auch seine Auswechslung. Wilber Jimenez kann den Kopf seines Teams mit drei schnellen Aus bei Bases ladet aus der Schlinge ziehen, das Schlimmste wird also verhindert.

Für Closer Joshua Senkpiel wird das neunte Inning auch  kein Spaziergang. Im nunmehr strömenden Regen gibt er aber nicht mehr als das 8:10 ab, der erste Win der Marines gegen die Seahawks seit 2014 ist in den Büchern.

Spiel zwei findet dann aufgrund der Wetterlage nicht mehr statt. Auch ein 45 minütigen Intensiveinsatz des Teams verschafft dem Feld keine ausreichende Trocknung, der Dauerregen macht die Durchführung der zweiten Partie unmöglich.

Dennoch freuen sich die Marines über einen gelungenen Saisonauftakt. Die widrigen Bedingungen und die unzureichende Saisonvorbereitung sind schnell vergessen, wenn man auf die Tabelle blickt, von deren Spitze für eine  Nacht die Marines grüßen. Besonders erfreulich war der Einstand von Jimenez bei den Marines und Lucas Jahnckes erster Zweitligaauftritt als Catcher. Ausschlaggebend war aber sicher auch die Tiefe des Bullpens der Marines sowie die kritische personelle Situation der Gäste aus Kiel, die in den nunmehr noch fünf zu spielenden Partien mit den Marines sicherlich ein anderes Gesicht zeigen werden.

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Marines können noch siegen…

Posted on Aug - 17 - 2019

0 Comment

Trip nach Tempelhof

Posted on Aug - 13 - 2019

0 Comment

No clutch no win

Posted on Aug - 11 - 2019

0 Comment

Desaster beim Kellerduell

Posted on Jul - 28 - 2019

0 Comment

Im Sumpf der Alligatoren

Posted on Jul - 22 - 2019

0 Comment

Marines II weiter Spitze...

Posted on Jun - 27 - 2015

0 Comment

Home opener der Marines...

Posted on Mai - 9 - 2015

0 Comment

Besuch aus der Hauptstadt...

Posted on Mai - 1 - 2014

0 Comment

Endlich draußen!

Posted on Mai - 8 - 2013

1 Comment

Twitter updates