• Sep : 24 : 2017 - Unerfreulicher Saisonabschluss: Split gegen die 69ers
  • Aug : 14 : 2017 - Erste hält in Kiel mit, mehr aber nicht
  • Aug : 10 : 2017 - Spiel gegen Holm neu terminiert
  • Aug : 6 : 2017 - Slowpitcher testen in Lütjensee
  • Aug : 3 : 2017 - Baseball erobert Neuallermöhe 

69ers

Der Zirkus war in der Stadt – wer Freude an Slapstickeinlagen auf dem Baseballfeld hat, war beim gestrigen Split der Marines gegen die 69ers (6:7 und 8:5) bestens bedient. Wer dem Spiel gerne in Verbindung mit einem gewissen Niveau beiwohnt, konnte immerhin die Sonne genießen…

1 2 3 4 5 6 7         8         9        R H E
H69 0 0 0 1 4 2 0         0         0        7 8 4
HAM 0 0 2 0 0 2 1         0         1        6 9 9

W: Max Müller (6-5), L: Joshua Senkpiel (4-1), S: Marvin Kilic (1)

Joshua Senkpiel erhält nach drei Monaten Pause wieder einen Start und setzt die ersten drei Batter direkt wieder hin. Ähnlich gut findet Müller ins Spiel, der allerdings mit einem Lead off walk von Jan Gardey zu kämpfen hat, der ohne Folgen bleibt.

Erst im dritten Durchgang kommen die Marines offensiv in Gange. Gardey mit einem Single, ein missglückter Pick off bei zwei Aus, ein Double von Senkpiel und ein Single von Bergau besorgen die 2:0 Führung der Gastgeber. Vier oben eröffnet Kilic mit einem Double. Und macht aus zwei bösen Misplays und diesem Double einen Little League Homerun zum Anschluss. Die Zunahme der Errors lässt Schlimmes ahnen.

Bei einem Aus schlägt Jensen ein Single und kommt auf einen Error und einen Wild Pitch aufs dritte Base. Senkpiel lädt die Bases mit Walks, Müller holt den Ausgleich mit einem Sacfly nach Hause. Bei zwei Aus legt Senkpiel noch einen Walk nach. Die Suche nach der Strike zone führt zu Fastballs durch die Mitte, für die sich Ahlemann und Kruse mit RBI Singles zum 5:2 für die Gäste bedanken.

Während Müller auf Seiten der Gäste mittlerweile souverän cruised, müssen die Marines Senkpiel vom Mound nehmen und Erol Reis einwechseln. Der muss sechs oben für fünf Aus servieren, da die seinen zwei Chancen zum Aus liegen lassen. Das wiederum kostet: 2:7.

Erst sechs unten befreien sich die Marines aus der Lethargie. Dieses Mal helfen die Gäste. Walk für Bergau, Error im Infield nach Schlag von Bejaran. Garies holt beide mit einem Double nach Hause. Ein Baserunningabenteuer von Garies auf Drews’ Double sorgt für das ärgerliche erste Aus. Püsts Single verpufft, da Reis in ein Double play schlägt.

Reis bekommt von nun an Ruhe rein, sein Team darf auf die Jagd gehen und erhält sieben unten die nächste gute Gelegenheit, als Gardeys Walk mit Small ball veredelt wird. Sacbunt von Jahncke nach Gardey Steal, dann ein Ground out von Senkpiel für den Run.

Neun unten wird es dann dramatisch. Die beiden Runs Rückstand sind sehr wenig, insbesondere als Gardey und Jahncke mit Singles auf Base kommen. Müller räumt nach solidem Start den Mound für Marvin Kilic. Der Youngster eröffnet mit einem Walk für Senkpiel und lädt damit die Bases. Doch dann serviert er den entscheidenden Groundball, den Bergau zum Double play schlägt. Zwar kann Gardey zum 6:7 scoren, doch zum Ausgleich reicht es nicht mehr.

Ein schwaches Inning im Pitching, eines in der Defensive und einige verpasste Gelegenheiten im sechsten und neunten Inning kosten die Marines einen eigentlich sicher geglaubten Sieg, ist Max Müller gegen die Marines in seiner Karriere doch noch nie ein Win gelungen. Doch irgendwann endet jede Serie…

1 2 3 4 5 6 7 R H E
H69 0 0 1 0 2 1 1 5 5 3
HAM 4 4 0 0  0  0 X 8 9 12

W: Kim Drews (1-2), L: Marvin Kilic (2-3)

Der erste Kontakt in Spiel zwei sorgt für den ersten Error. Priem erreicht das erste Base, kann jedoch nicht scoren, weil Marines Starter Kim Drews sofort im Spiel ist. Das wiederum ist über Kilic, der weiterhin für die 69ers pitcht, nicht zu sagen. Gardey eröffnet mit einem Single, es folgt ein Walk für Jahncke, das 1:0 kommt dank Senkpiels Ground out zustande. Bei zwei Aus folgen dann Singles von Bejaran und Garies und ein Double von Drews: 4:0.

Zwei unten legen die Marines nach. Singles von Gardey und Bergau, zwei teure Errors und ein Double von Bejaran besorgen das 8:0 und damit die Vorentscheidung. Schmerzhaft in dieser Situation die Sprunggelenksverletzung von Joshua Senkpiel, der aus der Partie muss. Das Fehlen von Torben Tiralla, Alex Coolbaugh, John Taveras und Edwin Hiraldo macht sich ab jetzt spätestens bemerkbar.

Der Rest des Spiels wird bestimmt durch das starke Pitching von 69ers Reliever Kruse und den zum Teil slapstickhaften Versuchen des Infields der Marines, die Groundballs zu verarbeiten, die ein absolut souverän werfender Kim Drews ihnen serviert.

Drei oben der erste Run für die 69ers, der genauso wie die beiden Runs im fünften und zwei weitere in den Innings sechs und sieben einzig auf schwerwiegenden Fehlern des zugegebenermaßen nicht eingespielten Infields fußen. Drews lässt sich davon nicht erschüttern und verteidigt seinen ersten Win in seiner noch kurzen Zweitligakarriere gegen insgesamt zwölf (!!!) Errors seiner Mitspieler.

Kein schönes Spiel, aber der entscheidende Win zur Sicherung des fünften Tabellenplatzes der Marines. Eingedenk der vielen Ausfälle und der langen Pause zu diesem letzten Doubleheader der Saison (sechs Wochen) hält sich bei den Marines das Entsetzen ob des defensiven Auftritts in Grenzen.

Nun heißt es für die Saison 2018 dem Router etwas mehr Tiefe zu geben und die richtigen Konsequenzen aus dem in diesem Jahr Erlebten zu ziehen, um sich in der 2. Bundesliga zu etablieren.

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Erste hält in Kiel...

Posted on Aug - 14 - 2017

0 Comment

Spiel gegen Holm neu...

Posted on Aug - 10 - 2017

0 Comment

Slowpitcher testen in Lütjensee

Posted on Aug - 6 - 2017

0 Comment

Baseball erobert Neuallermöhe 

Posted on Aug - 3 - 2017

0 Comment

Workshop für Kids ein...

Posted on Mar - 6 - 2014

0 Comment

Marines II erklimmen die...

Posted on May - 18 - 2015

0 Comment

Herren zwei mit Blitzstart...

Posted on Apr - 24 - 2017

0 Comment

Twitter updates