• Oct : 28 : 2018 - Zweite zum dritten Mal Erster
  • Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers

HKN

Die Vatertagsscharte ist ausgewetzt. Der ärgerlichen Heimniederlage gegen die Knights II von vor zwei Wochen lassen die Marines zwei deutliche Siege (17:3 und 14:6) am Langenhorst folgen

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 6 1 0 3 0  7 17 13 2
HKN 1 0 0 0 2  0 3 4 4

W: Florian Riedel (1-0), L: Hendrik Strassner (0-3)

Ohne Torben Tiralla und Evgenij Garies müssen die Marines bei den am Vatertag bärenstarken Knights ran. Doch schon eins oben zeigen die Marines, dass sie in der Lage sind, den Schalter wieder auf Erfolg umzulegen. Bevor Florian Riedel auch nur einen Pitch absolviert hat, haben die Marines mit drei Singles die wilden Performance von Knights-Starter Starssner zu sechs Runs veredelt. Entsprechend einfach kann Riedel durch die Line up der Gastgeber cruisen, bei denen allein Lasse Hansen dem Pitching Riedels etwas entgegenzusetzen hat.

Die Marines schlagen ihrerseits munter weiter und scoren auch zwei oben und vier oben, während von den Knights nur noch im fünften Inning ein wenig Offensivkraft durchscheint, als die Marines einen ihrer beiden Errors produzieren und Riedel in der Folge drei der insgesamt vier Hits des Spiels abgibt.

Doch schon sechs oben wird der Frust hierüber wieder beseitigt. Strassner wird müde und konsequenterweise das Opfer einer Two out rallye der Marines, die zu sieben Runs führt. Sydney Döffert schießt hier in seinem ersten Saisonspiel den Vogel ab, als ihm zwei Singles in einem Inning gelingen.

Riedel macht dann die Ten run rule mit einem schnellen Inning perfekt, eine geschlossene Teamleistung in der Offensive, solides Pitching und eine fast immer aufmerksame Defensive bilden die Grundlage des sechsten Saisonsiegs.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 0 0 3 3 0  6  2 14 12 4
HKN 3 0 0 2 0 0 1 6 9 4

W: Kim Drews (2-0), L: Ben Grant (1-1)

Die zweite Partie teilen sich Ben Grant und Kim Drews den Mound, und Drews gerät sofort in Rückstand. Daran ist seine Defensive mit zwei Errors nicht ganz unschuldig. Doch die Knights schlagen in Spiel zwei ebenfalls deutlich stärker. Auf der anderen Seite haben die Marines zunächst Mühe mit Grant, kommen erst drei oben zum Zug. Und zum Ausgleich. Lead off single Winterfeld, Hits von Jahncke und Döffert, die beide ihrerseits auf einen Error im Infield der Knights den Ausgleich erlaufen können.

Und vier oben geht es weiter: Grant gerät jetzt mehr und mehr in Schwierigkeiten. Fast alles, was er in die Zone wirft, kommt hart zurück, die Defense der Gastgeber wackelt auch – 6:3. Zwar gelingt den Knights aufgrund eines weiteren kapitalen Errors im Infield das 5:6, doch sechs oben wird die Partie entschieden.

Joshua Grant hat den Mound mittlerweile übernommen, ein solides fünftes Inning gepitcht, doch jetzt trifft er die Zone nicht mehr. Nach vier Freiläufen endet sein Arbeitstag, Lasse Hansen versucht die Knights im Spiel zu halten. Doch schon Hagenahs Double macht klar, dass die Gäste das Spiel jetzt entscheiden wollen. Und werden: drei weitere Runs gelingen noch.

Sieben oben geht es weiter mit einer späten Two out Rallye und zwei Runs. Euitae Kim kommt nun Für Drews auf den Mound und lässt trotz eines Runs der Knights keine wirkliche Gefahr mehr aufkommen.

Die Marines konsolidieren mit diesem Sweep die Tabellenführung und könnten am kommenden Samstag daheim gegen die Stealers mit einem weiteren Sweep einen Riesenschritt Richtung Titel machen.

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Auswärtsheimspiele in Kiel –...

Posted on Aug - 16 - 2015

0 Comment

Endlich den Rhythmus finden!

Posted on Jul - 4 - 2013

0 Comment

Der Aktionssommer hat begonnen!

Posted on Jul - 2 - 2017

0 Comment

Jugend verliert zum Saisonauftakt

Posted on Apr - 10 - 2016

0 Comment

Jugend wartet weiter auf...

Posted on Apr - 24 - 2016

0 Comment

Twitter updates