• Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers
  • Aug : 4 : 2018 - Schmeichelhafte Siegteilung mit den Knights

SoenkeEndlich ist der Bann gebrochen: nach fünf erfolglosen, zum Teil sehr schwachen Versuchen gelang den Marines heute der erste Saisonsieg. Der Sprung aus dem Tabellenkeller wurde gegen die Wizards aus Berlin beim 0:10 und 14:12 zwar verpasst, aber immerhin wurde gewonnen. Das “Wie” war am Ende aber fragwürdig…

1 2 3 4 5 6 7 R H E
BEW 2 0 1 7 0 10 11 0
HAM 0 0 0 0 0 0 1 3

W: David Stoddard (1-1), L: Dennis Daduschin (0-3)

Eine personell eher angeschlagene Truppe aus Berlin trifft auf ebenso dezimierte Marines, die das Fehlen von Sven Eckstein, Lucas Jahncke und Oliver Püst kompensieren müssen. Dennis Daduschin erhält den ersten Start, den Wolf mit einem Single und einem Stolen Base eröffnet, ehe er einem Pick off von Daduschin am zweiten Base zum Opfer fällt. Doch ein Error, ein Walk und der Basehit von Marco Mayor laden die Bases, Kaneko erkämpft sich den RBI-Walk. Das 2:0 der Gäste folgt auf ein Groundout.

Für die Wizards erklimmt David Stoddard den Mound und kommt dank abenteuerlichen Baserunnings aus einem Inning, in dem die ersten beiden Batter mit Walk und Single auf Base kommen. Danach stellen die Gastgeber das Schlagen ein. Daduschin läßt drei oben einen Lead off walk von Werner zu, der prompt zum 3:0 führt.

Das alles wäre nicht weiter wild, würden die Marines offensiv stattfinden, doch Lead off walks verpuffen wirkungslos zwei und drei unten. Stattdesssen kommt vier oben das Big inning der Gäste. Herbers, Wolf, Mayor, Radtke und noch einmal Herbers mit Singles, Kaneko mit einem Double und Hochheiden mit einem Walk sorgen für satte sieben Runs und die Entscheidung. Die Unfähigkeit der Marines, aus dem Inning zu kommen, wird zwar nicht durch Errors zementiert. Doch längst nicht alles, was da mit dem Handschuh fabriziert wird, hat wirklich Hand und Fuß.

So trudelt Spiel eins und damit Saisonniederlage Nummer fünf seinem Ende entgegen, ohne dass die Marines noch nennenswerten Widerstand aufbauen könnten. Wer in vier von fünf Inning einen Lead off runner hat, ohne auch nur einen Run zu scoren, muss sich fragen lassen, wie er gedenkt Baseballspiele zu gewinnen…

1 2 3 4 5 6 7 R H E
BEW 1 0 2 2 0  0  7 12 11 3
HAM 0 7 0 6 1 0 X 14 7 4

W: Florian Riedel (1-1), L: Yuima Kaneko (0-2), S: Kim Drews (1)

In Spiel zwei können die Marines nun auf Oliver Püst und Florian Riedel zurückgreifen, die erstmals überhaupt die Battery bilden, während Kaneko den Start auf Seiten der Wizards erhält. Kanekos Double ist der erste Hit des Spiels. Stoddards Doubel dann der zweite, und schon führen die Gäste. Bei den Marines schlägt Senkpiel einen Double, verhungert jedoch gemeinsam mit Döffert in Scoring position.

Riedel arbeitet sich derweil mühsam ins Spiel. Ein Error und zwei Walks der Gäste richten keinen Schaden an, der kommt stattdesssen von den Marines. Die Püst-Brüder kommen ohne Schwung aufs Base und dank eines Errors in Scoring position. Daduschins Double sorgt für das 1:0, Riedel hilft sich mit einem Sacfly selbst, die Walks von Garies und Lüdemann sorgen dann für einen Pitcherwechsel. Doch auch Hochheiden gibt noch fleißig ab. Sacfly, Döffert, Double Senkpiel, sowei ein Walks gegen Winterfeld und einige wilde Pitches sorgen für das 7:1.

In Riedels Pitching kommt aber noch keine Ruhe rein. Die Walks für Werner und Kaneko scoren drei oben. Vier oben hilft ein Error von Püst, um das 7:5 herbeizuführen. Da trifft es sich gut, dass die Marines wieder am Schlag aktiv werden. Ohne Schwung auf Base, kommen Lüdemann und Döffert dank eines Balks Hochheidens in Scoring position. Senkpiel macht das, was ein Clean up hitter tun muss und holt beide mit einem Single nach Hause. Ein Walk für Winterfeld bringt den nächsten Wechsel der Berliner auf dem Mound, Oliver Püst jedoch begrüßt Mayor gleich mal mit einem Single, die Bases sind geladen. Ein Hit by pitch gegen Sönke Püst und ein dicker Error auf Riedels Ground ball sorgen nach Garies Single für das 13:5.

Jetzt ist Riedel auch im Spiel und wirft eine souveräne Null. Die Gelegenheit, die Partie vorzeitig zu beenden ist günstig. Bei einem Aus gibt es Walks für Senkpiel und Winterfeld, doch Oliver Püst schlägt ins Forced play zum zweiten Aus, so dass nur noch Senkpiel dank eines Wild pitches zum 14:5 scoren kann. Da Riedel aber auch sechs oben die weiße Weste behält, gibt es eine neue Chance zur Ten run rule. Doch auch diese lassen die Marines einfach liegen, so dass die Partie über die volle Distanz gehen muss.

Was jetzt kommt, sieht aus wie die Vorschau auf einen Horrorfilm für Underdog-Teams. Da denkst du, du hast das Spiel im Sack, doch plötzlich geht gar nichts mehr. In diesem Fall: Flyball auf der linken Infieldseite nicht gefangen, Abwurf, Single Radtke, RBI-Walk Hochheiden. Alles auch dank eines Strike outs nicht weiter wild. Sollte man meinen… Doch Wolfs 2 RBI Double wirft erste Fragen auf. Riedel vom Mound oder nicht? Riedel bleibt drauf, und die Rechnung scheint aufzugehen: Ground out. Doch Kanekos Single, ein weiterer Walk und ein Single von Mayor beenden den Start von Riedel kurz vor dem Ende. Es geht nicht anders, bei 14:12 wird es langsam eng. Doch Kim Drews kann in seinem ersten Einsatz als Pitcher in dieser Saison nach einigen Anlaufschwierigkeiten gleich sein erstes Save einsammeln.

Ohne die verheerenden Schlagleistungen und das wilde siebte Inning des zweiten Spiels schönreden zu wollen: die Marines sind endlich in der neuen Liga angekommen. Viele harte Kontakte im zweiten Spiel lassen leise hoffen, dass der Bann der Holzkeulen endlich gebrochen ist, und den Marines weitere Siege gelingen werden.

Nach der Muttertagspause empfangen die Marines dann den Mitaufsteiger, die Berlin Challengers. Der aktuelle Tabellenführer möchte den Durchmarsch schaffen und ist dazu hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Die Marines jedoch sind auf den Geschmack gekommen und wollen den zweiten Saisonsieg.

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


At Bat Songs 2014...

Posted on Apr - 24 - 2014

0 Comment

Neue Umpire für die...

Posted on Mar - 10 - 2013

6 Comments

Split zum Saisonauftakt in...

Posted on Apr - 27 - 2016

0 Comment

Berlin, Berlin, wir waren...

Posted on Jul - 12 - 2015

0 Comment

Twitter updates