• Oct : 28 : 2018 - Zweite zum dritten Mal Erster
  • Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers

Team2013Zwei Spieltage vor Saisonende haben sich die Hamburg Marines mit zwei Siegen gegen die HSV Stealers (14:4 und 13:8) die Verbandsligakrone gesichert. Die Freude über den ersten Titel im Herrenbereich seit der Landesligameisterschaft der Herren II 2006 war riesig, Gerüchten zufolge ist der eine oder andere Spieler noch auf dem Feld…

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HSV 0 0 2 0 2 4 3 5
HAM 2 5 3 3 1 14 11 0

W: Florian Riedel (4-1), L: Hendrik Wonsak (0-1)

Spiel eins der wilden Fahrt zum Titel wird von Reiseleiter Florian Riedel geführt. Nach zwei eher mittelprächtigen Starts in Kiel und Holm ist er gegen die Stealers wieder zurück in der Spur und lässt von Beginn an keinen Zweifel daran, dass er heute Meister werden will. Seine Mitspieler auch – von Beginn an wird Hendrik Wonsak, heutiger Spotstarter der Stealers hart geschlagen. Singles von Hagenah und Winterfeld sorgen für die frühe Führung.

Zwei unten legen die Marines dann richtig los. Wonsak sieht zehn Batter, ehe ihm das dritte Aus gelingt und muss in der Zwischenzeit fünf Hits hinnehmen, die Basehits von Hagenah und Senkpiel sorgen alleine für vier der fünf Runs dieses Durchgangs. Auch im dritten Inning scoren die Gastgeber, auch wenn die Stealers auch erstmals Markierungen auf dem Scoreboard produzieren. Riedel hat einen kleinen Durchhänger, doch sein Team holt sich sofort drei weitere Runs, weil die Stealers Defense sich eine Auszeit nimmt.

Das Spiel ist entschieden, die Frage ist nur, wann es endet. Die Marines nutzen die Schwächen der Stealers im Feld weiter gnadenlos aus, so dass es bereits fünf unten soweit ist. Evegenij Garies kommt durch einen Walk und ein Stolen Base in Scoring position, Finn Schwermer besorgt den Walk off single. Teil eins der Mission “Meisterschaft” ist erledigt.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HSV 1 0 2 0 3  2  0 8 12 4
HAM 4 0 6 2 1 0 X 13 17 2

W: Dennis Daduschin (9-0), L: Tom Götze (0-2)

Einen Sieg benötigen die Marines vor heimischem Publikum noch zum Titel, den Job soll selbstverständlich Dennis Daduschin erledigen, dessen bisher acht Siege das Fundament der starken Saison der Marines bilden. Doch ganz so dominant wie sein Vorgänger ist das Working horse der Gastgeber heute nicht, ein Double von Maik Oliczewski besorgt die frühe Führung der Gäste.

Tom Götze versucht sich als Starter für die Stealers und bekommt früh seine Grenzen aufgezeigt. Im Stich gelassen von der eigenen Defensive bekommt Götze die Schlagleute der Marines nicht mehr in den Griff und muss auf Singles von Hagenah, Püst und Garies das 1:4 hinnehmen. Drei oben zeigen die Jungstealers noch einmal Zähne und können auf 3:4 verkürzen, doch schon im Nachschlag stellen die Marines die Kräfteverhältnisse klar. Winterfeld, Garies und Riedel eröffnen den Reigen mit Singles, Lüdemann, Wetzel, Püst, und jeweils noch einmal Winterfeld und Garies prügeln sich durch alles, was ihnen serviert wird: 10:3.

Vier unten kommt es sogar zum 12:3, doch den Sack zumachen können die Marines nicht. Stattdessen gelingt es den Stealers, das vorzeitige Ende der Partie problemlos zu verhindern. Das liegt zum einen an Oliczewskis Homerun, zum anderen an der überzeugenden Performance von Reliever Bejamin Nikolmann, der nur noch einen Run der Gastgeber zulässt.

Apropos Reliever: bei den Marines kommt im sechsten Inning Mats Drews, und auch der hält seinen Laden dicht, so dass ein kurzweiliges Baseballspiel nach voller Distanz mit 13:8 endet. Nach dem letzten Pitch, standesgemäß der dritte Strike zum letzten Aus, bildet sich im Nu eine Jubeltraube auf dem Mound, die Marines feiern ausgelassen den Titel.

Zwei Spieltage stehen noch aus für den frischgebackenen Meister – Gelegenheiten genug, auf dem Feld zu experimentieren und noch das eine oder andere Erfolgserlebnis einzusammeln. Es bleibt ebenso zu hoffen, dass die Mannschaft dabei die Spannung hoch halten kann, wie die Marines sich von ihren Fans zum letzten Aufgalopp am 14. September gegen die Kiel Seahawks einen ähnlich guten Besuch und eine ähnlich gute Stimmung wie am Tag des Titelgewinns wünschen. Und vielleicht etwas weniger Regen…

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


March Madness – die...

Posted on Feb - 26 - 2015

0 Comment

Kellerduell endet im Split

Posted on Aug - 2 - 2014

0 Comment

Saisonstart in der Landesliga:...

Posted on May - 7 - 2018

0 Comment

Schüler unterliegen den Skunks

Posted on Aug - 17 - 2013

0 Comment

Jugend gewinnt Season opener...

Posted on Apr - 11 - 2015

0 Comment

Twitter updates