• Jul : 14 : 2019 - First you loose then it rains
  • Jun : 29 : 2019 - Hitzeschlacht mit Split gegen Holm
  • Jun : 1 : 2019 - Schwarze Serie unterbrochen
  • Mai : 27 : 2019 - Die Zweite legt nach – Platz zwei!
  • Mai : 20 : 2019 - Nachsitzen ohne Erfolg

MatsDas letzte Aufeinandertreffen mit den Holm Westend 69ers war episch, in vielfacher Hinsicht – und es brachte die Vorentscheidung im Titelrennen um die Verbandsligakrone. Denn nach den beiden Siegen der Marines (19:17 und 12:8), fehlen aus den letzten sechs Spielen noch zwei Siege zum Titel.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 7 0 4 2 1 2 3 19 18 2
H69 5 0 8 0 0 0 4 17 16 4

W: Mats Drews (3-1), L: Carsten Bredehorst (1-2)

Wer startet das Spiel vor Dennis Daduschin? Die Frage, die sich der Coaching staff der Marines Woche für Woche stellen muss, weil keiner der Kandidaten vollständig fit und in Bestform ist, wird einmal mehr mit Florian Riedel beantwortet. Und Riedel bekommt vor seinem ersten Pitch gewaltigen Support seines Teams. Matthias Kruse, verantwortlich für den einzigen Sieg der 69ers gegen den Tabellenführer in dieser Saison, eröffnet das mit einem wahren Horrorinning. Bei einem Aus kassiert er sieben Hits und zwei Walks am Stück, ehe ihn sein Coach erlöst und Carsten Bredehorst zum frühen Relief bringt. Der kommt mit einem Double play aus dem Inning.

Die 69ers setzen ganz auf Doppelsieg, um noch eine ernsthafte Titelchance zu wahren, und lassen sich vom frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Riedel zeigt sich nicht eben souverän und die Versuche der Marines, das aggressive Baserunning der Gastgeber zu unterbinden enden in Extrabases. Ein Dropped third strike macht den Bock dann fett: 5:7!

Ein eigentlich ereignisloses zweites Inning erhält seinen Unterhaltungswert dann durch ein Bench clearing, weil die 69ers nicht mit Art und Weise einverstanden sind, wie Stefan Hagenah das Double play durch einen harten, aber regelkonformen Slide aufbricht. Es ist wieder Dampf unterm Kessel, wie es sich für ein so wichtiges Spiel gehört. Durchgang drei ist dann wieder etwas für die Freunde des gepflegten Schlagsports. Mit fünf Hits decken die Marines Bredehorst ein und haben das Spiel eigentlich schon wieder vorentschieden – sollte man meinen. Doch Florian Riedel gibt sechs Hits und zwei Walks ab, schwächt sich zusätzlich durch einen verunglückten Pick off und muss folgerichtig den Mound räumen. Mats Drews übernimmt bei 11:13.

Den prompten Ausgleich schaffen die Marines dann vier oben. Es ist eher der nachlässigen Defensive als Bredhorsts Pitching geschuldet, dass die beiden Lead runner Püst und Garies scoren. Mats Drews indes gelingt ein gutes Spiel. Er hält sich mit seinem starken Fastball an den meisten 69ers schadlos und erlebt so fünf oben die nächste Führung der Marines. Ein weiterer Error bringt Winterfeld auf Base, Garies holt ihn mit einem Double nach Hause.

Fünf unten wird der Entertainmentfaktor wieder durch ein Bench clearing gefördert. Max Müller gerät in einen Rundown, an dessen Ende ein unsanfter Slide in das Schienbein von Drews steht. Drews kann unbeschadet weiterspielen, das lustige Testosterontänzchen beider Teams geht weiter. Am Ende wie meistens nur heiße Luft – verletzt wurde niemand ernsthaft, absichtliche Abwürfe wurden auch nicht ausgetauscht. Es müssen ja alle morgen wieder zur Arbeit…

Das Spiel läuft mittlerweile in ruhigeren Fahrwassern. Drews hat seinen Laden im Griff, die Seinen scoren zuverlässig, egal ob gegen Bredehorst oder den nun weiter werfenden Frank Schwab. Eng wird es erst sieben unten wieder, als eine Reihe von Hits der 69ers, von denen der eine oder andere auch durchaus zum Aus hätte führen dürfen, für vier Runs der Gastgeber sorgen. Zum Ausgleich reicht es aber nicht mehr – Teil eins des Plans der Marines geht auf.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 0 0 1 4 2 4 1 12 12 2
H69 0 1 3 0 3  0 1 8 12 3

W: Dennis Daduschin (8-0), L: Maximilian Müller (3-3)

Um 17:14 Uhr startet Spiel zwei, und das Duell der beiden besten Pitcher der Liga lässt erwarten, dass die Bats schweigen und ein halbwegs früher Feierabend machbar ist. Doch so einfach ist das alles nicht. Zum einen hat Petrus noch ein paar Schauer im Gepäck, zum anderen haben sich die Schlagleute in Spiel eins dermaßen heiß geprügelt, dass die Auswirkungen auch im zweiten Spiel auf Dauer nicht zu verhindern sind.

Doch zunächst haben beide Pitcher den Laden im Griff – jeder auf seine Weise. Müller wirft Strike outs, Daduschin pitcht fürs Feld. Zwei unten dann die Führung der Gastgeber durch Barz, weil das Feld eben nicht ganz auf der Höhe ist. Der Ausgleich folgt postwendend drei oben, Single Döffert, Stolen Base, Sac bunt Drews, Sacfly Lüdemann – Small ball hilft!

Die 69ers wollen zumindest Spiel zwei gewinnen und damit noch ein bißchen länger am Titel schnuppern dürfen. Dementsprechend entfesselt prügeln sie drei unten auf Daduschins Pitches ein, der zu viel hängenlässt und den Gegner so förmlich zu drei Runs einlädt. Aber auch Max Müller ist nach dem wilden ersten Spiel nicht voll auf der Höhe. Vier Singles der Marines sorgen, garniert mit einigen Wild pitches und einem teuren Error für die erste Führung der Marines in Spiel zwei.

Die fünf oben sogar noch nachlegen können. Unter den nicht mehr eben unterschwelligen Verwünschungen der 69ers Battery werden knappe Pitches nicht gecallt, Müller wirft jetzt den einen oder anderen Pitch in die Mitte, die Marines schlagen zu: 7:4. Ein Rain delay bringt Daduschin dann mal wieder aus der Bahn und die Gäste zurück ins Spiel. Back to back Doubles von König und Müller, daru Singles von Ahlemann und Jensen: 7:7.

Sechs oben jedoch beweisen die Marines, das sie in dieser Saison auf fast alles eine Antwort haben und scoren die vier entscheidenden Runs. Wieder ist es eine Serie von Hits, die auf Müller einprasselt, besonders wichtig dabei ein Two run single von Junior Joshua Senkpiel, der seinen Stammplatz sowohl defensiv als auch offensiv heute nachhaltig gefestigt hat. Im siebten Inning scoren beide Teams noch einmal, dann hat der Spuk um 19:58 Uhr ein Ende.

Zwei Teams, die sich in dieser Saison acht zum Teil hochklassige, zum Teil sehr spannende aber fast immer dramatische Duelle geliefert haben, verabschieden sich von einander. Die sieben Siege der Marines gegen Holm  sind die Grundlage für eine jetzt doch wieder sehr deutliche Tabellenführung. Am 31. August um 14 Uhr haben die Marines auf dem heimischen Ed-Delahanty-Park die Chance, mit einem Doppelsieg gegen die Stealers den Titel klar zu machen – zwei Spieltage vor Saisonende!

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


First you loose then...

Posted on Jul - 14 - 2019

0 Comment

Hitzeschlacht mit Split gegen...

Posted on Jun - 29 - 2019

0 Comment

Doppelniederlage gegen Elmshorn

Posted on Jun - 17 - 2019

0 Comment

Schwarze Serie unterbrochen

Posted on Jun - 1 - 2019

0 Comment

Die Zweite legt nach...

Posted on Mai - 27 - 2019

0 Comment

Willkommen in 2016! Willkommen...

Posted on Jan - 7 - 2016

0 Comment

Schwere Schlappe im Abstiegskampf

Posted on Jul - 20 - 2014

0 Comment

3. Bergedorfer Slowpitch-Cup

Posted on Jan - 19 - 2014

0 Comment

Sweep zum Saisonabschluss

Posted on Sep - 3 - 2016

0 Comment

Twitter updates