• Sep : 8 : 2018 - Versöhnlicher Abschluss der Freiluftsaison
  • Aug : 27 : 2018 - Split zum Saisonabschluss zu wenig
  • Aug : 18 : 2018 - Versöhnlicher Heimabschluss gegen Elmshorn
  • Aug : 11 : 2018 - Reinfall gegen die 69ers
  • Aug : 4 : 2018 - Schmeichelhafte Siegteilung mit den Knights

DSCF4245Die Kiel Seahawks entwickeln sich allmählich zu einer Art “Angstgegner” für die Marines im Titelkampf. Der an sich abgeschlagene Dritte der Verbandsliga konnte den Marines wie schon im Juli einen Sieg abnehmen und lässt die Holm Westend 69ers weiter vom Titel träumen.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 0 1 0 1 0 0 1 3 6 1
KIS 2 0 1 4 1 0 X 8 10 1

W: Mehmet Senkara (2-3), L: Florian Riedel (3-1)

Florian Riedel konnte am vergangenen Wochenende bei den Stealers mit fünf Shut out innings einen Glanzpunkt beim umkämpften 10:7 Erfolg am Langenhorst setzen und erhält so konsequenterweise das Vertrauen von Coach Hagenah in Spiel eins. Doch schon früh zeigen die Seahawks, dass sie mit Riedel gut klarkommen. Bei zwei Aus sorgen Singles von Wulf und Uerkvitz für die 2:0 Führung.

Diese liegt bei Mehmet Senkara in guten Händen. Der Starter der Seahawks ist wie schon vor vier Wochen in Bergedorf in der Lage, den Marines weitestgehend den Schneid abzukaufen. Nur wenn er Lead runner zulässt, gerät er überhaupt in Schwierigkeiten, so zum Beispiel zwei und vier oben, als Frank Winterfeld nach einem Double bzw. einem Walk von den Seinen nach Hause gearbeitet wird.

Das vierte Inning entscheidet dann das Spiel. Nach einer umstrittenen Entscheidung der Umpire wird Marines Catcher wegen “unsportlichen Verhaltens” des Feldes verwiesen. Die Aufregung hierüber bringt die Marines vier unten aus dem Takt. Riedel gibt in diesem Inning sechs Hits und vier Runs ab und kommt nur dank der heute soliden Bergedorfer Defensive aus dem Inning. Doch die Marines kommen gegen Senkara nicht zurück. Stattdessen legen die Gastgeber fünf unten noch einmal nach, was Riedels Arbeitstag beendet und Mats Drews den Relief bringt.

Die Chance, noch einmal ins Spiel zurückzukommen, verpufft dann sieben oben, als Winterfeld bei geladenen Bases den Pitch des eingewechselten Sven Ole Busch zum Groundout Richtung Third base schlägt.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
HAM 0 0 1 0 4 1 0 6 5 1
KIS 0 0 1 0 2  0 1 4 10 1

W: Dennis Daduschin (7-0), L: Florian Böings (1-2), S: Mats Drews (1)

Im zweiten Spiel soll es dann wieder Dennis Daduschin für die Marines richten. Sein siebter Start in dieser Saison ist eine ganz enge Kiste. Wie auch Florian Böings auf Seiten der Seahawks hat er die Offensive des Gegners zwei Innings lang gut im Griff. Die Marines schlagen drei oben als erste zu. Senkpiel holt sich einen Walk ab, den später Hauke Wetzel mit einem RBI Single zur Führung veredelt.

Doch schon im Nachschlag gleichen die Gastgeber aus. Aus einer wilden Rallye mit vier Hits holen sie einen einzigen Run, was zwar zum Ausgleich reicht, gleichzeitig aber die Weichen für die Seahawks auf Niederlage stellt. Aus vier Hits muss man auch gegen Daduschin mehr herausholen, wenn man gewinnen will. Eine bessere Chance wird es nicht mehr geben.

Fünf oben rächt sich diese Fahrlässigkeit. Böings eröffnet das Inning mit zwei Abwürfen gegen die Junioren Joshua Senkpiel und Erol Reis, der heute erstmals für das Verbandsligateam catcht. Hauke Wetzel, Stefan Hagenah und Florian Riedel zeigen dann, wie man mit Singles vernünftig scoren kann, Frank Winterfelds SacFly ist dann das Sahnehäubchen zur Vorentscheidung. Im Nachschlag bäumen sich die Seahwks noch einmal auf: bei zwei Aus schlägt Bradtke ein Single, Wulfs Groundball kann Dirk Radke dann nicht verarbeiten, Uerkvitz bringt beide dann mit einem Double zum Anschluss nach Hause.

Jetzt kommt der zweite Einsatz von Mats Drews am heutigen Tag. Wie schon im letzten Jahr zeigt er sich in der Closerrolle von seiner besten Seite und lässt nichts mehr zu, obwohl Reis seine beiden Strike outs nicht festhalten kann. Die Marines holen sechs oben gegen Seahawks Reliever Martin Schmidt durch Lüdemanns Double noch einen Sicherheitsrun rein, der aber nur noch statistischen Wert hat.

Die Marines bauen nach einem Zwischenhoch im Juli offensiv wieder ab, was im ersten Spiel zumindest ein Grund für die Niederlage darstellt. Am kommenden Wochenende in Holm muss das deutlich besser klappen, wenn aus der Titeljagd nicht noch ein Krimi mit Kopf-an-Kopf-Rennen werden soll.

Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Die Marines beim 5th...

Posted on Sep - 20 - 2015

1 Comment

Senkpiel schlägt die Seahawks...

Posted on Aug - 16 - 2014

0 Comment

Marines starten den Aufbau...

Posted on May - 9 - 2016

0 Comment

Twitter updates